Seitenanfang
Rufen Sie uns kostenlos an! 0800-PALMPHARMA od. 0800-7256742762

Produktsuche

erweiterte Suche

Bequem bezahlen

Kontakt zu uns

Palmpharma
Apotheke im Löhr-Center
Hohenfelder Str. 22
56068 Koblenz

Unsere Öffnungszeiten
Mo - Sa: 8:30 - 20:00Uhr

Tel.:
0261-12331
Fax:
0261-14812
E-mail:
apotheke-im-loehr-center@palmpharma.de

Besuchen Sie unsere Filiale vor Ort:

Palmpharma
Apotheke im Globus Koblenz
Jakob-Caspers-Str.2
56070 Koblenz

Unsere Öffnungszeiten
Mo - Sa: 8:30 - 20:00Uhr

Tel.:
0261-98839600
Fax:
0261-98839609
E-Mail:
apotheke-globus-koblenz@palmpharma.de

Palmpharma
Apotheke am Forum
Altlöhrtor 17
56068 Koblenz

Unsere Öffnungszeiten
Mo - Sa: 8:30 - 19:00Uhr

Tel.:
0261-9884890
Fax:
0261-98848929
E-Mail:
apotheke-am-forum@palmpharma.de

Palmpharma
Apotheke im Gewerbepark
Industristr. 18-20
56218 Mülheim-Kärlich
direkt neben Fahrrad Franz

Unsere Öffnungszeiten
Mo - Fr: 8:30 - 19:00Uhr
Sa: 8:30 - 18:00Uhr
Tel.:
0261 - 963960
Fax:
0261 - 9639629
E-Mail:
apotheke-im-gewerbepark@palmpharma.de

Unser Partner in Zell an der Mosel:

Palmpharma
Apotheke im Globus Zell
Fliehburgstr. 4
56856 Zell

Unsere Öffnungszeiten
Mo - Sa: 8:30 - 20:00Uhr

Tel.:
06542 - 969810
Fax:
06542 - 9698118
E-Mail:
apotheke-globus-zell@palmpharma.de

Versandkostenfrei

In ganz Deutschland ab einem Bestellwert von 50,-

In unserer Region ab einem Bestellwert von 30,- Euro!

Unsere Kosmetikfirmen

Gesundheitslexikon

Suche

Index

Mastoiditis

Was ist das? - Definition

Bei der Mastoiditis handelt es sich um eine eitrige Entzündung des Warzenfortsatzes ("Mastoid"). Dieser liegt hinter dem knöchernen Teil des Gehörgangs (tastbar als knöcherner Knubbel hinter dem Ohrläppchen). Er enthält lufthaltige Hohlräume, so genannte Warzenfortsatzzellen, die mit dem Mittelohr in Verbindung stehen und zum so genannten pneumatischen System des Schläfenbeins gehören. Die Entzündung bleibt nicht auf die Schleimhäute begrenzt, sondern führt zu einer eitrigen Knocheneinschmelzung.

Wie kommt es dazu? - Mögliche Ursachen

Die Mastoiditis ist die häufigste Komplikation einer akuten Mittelohrentzündung. Mit ihr ist zu rechnen, wenn die Mittelohrentzündung nach 2-3 Wochen nicht ausgeheilt ist. Sie kann entstehen, wenn der Sekretabfluss vom Mittelohr nach außen behindert ist. Weitere Ursachen sind schlechte Abwehrlage (z.B. durch medikamentöse Unterdrückung des körpereigenen Immunsystems), ungenügende antibiotische Behandlung der akuten Mittelohrentzündung oder sehr potente Erreger.

Wie macht es sich bemerkbar? - Symptome

Die Symptome einer akuten Mittelohrentzündung bestehen weiter oder werden deutlicher:
Typisch sind anhaltende oder erneut auftretende Ohrenschmerzen sowie meist Temperaturanstieg. Das Allgemeinbefinden verschlechtert sich. Schwerhörigkeit besteht fast immer. Der Ohrfluss kann erneut auftreten oder zunehmen.
Der Warzenfortsatz ist druckempfindlich. Hinter dem Ohr können Rötung und Schwellung auftreten. In seltenen Fällen steht das betroffene Ohr vom Kopf ab.
Oft bessern sich die Beschwerden im Verlauf der Mittelohrentzündung zunächst und es kommt dann zu einer Verschlechterung.

Wie geht es weiter? - Verlauf und Komplikationen

Für die Behandlung der Mastoiditis ist meist eine Operation notwendig. Dabei werden die befallenen Bereiche entfernt. Zusätzlich wird mit Antibiotika sowie fiebersenkenden und entzündungshemmenden Medikamenten behandelt. Die Erkrankung heilt in den meisten Fällen folgenlos aus.
Eine ungenügende oder verzögerte antibiotische Therapie kann dazu führen, dass Komplikationen auftreten:
Ausbreitung der Entzündung über den Warzenfortsatz hinaus, z.B. in den Jochbogenansatz oder in die Pyramidenspitze
Entwicklung einer Hirnhautentzündung oder eines Hirnabszesses.
Eine Behandlung der Mastoiditis durch den Arzt ist unbedingt erforderlich!

Was kann noch dahinter stecken? - Krankheitsbilder mit ähnlichen Symptomen

Gehörgangsfurunkel, Entzündungen der Lymphknoten und eine Entzündung der Ohrspeicheldrüse können ähnliche Beschwerden hervorrufen. Die Diagnose kann nur der Arzt stellen.

Bearbeitungsstand: 23.07.2012

Quellenangabe:
Nagel, Gürkov, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Elsevier (Urban & Fischer), (2009), 2. Auflage


Die Information liefert nur eine kurze Beschreibung des Krankheitsbildes, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Sie sollte keinesfalls eine Grundlage sein, um selbst ein Krankheitsbild zu erkennen oder zu behandeln. Sollten bei Ihnen die beschriebenen Beschwerden auftreten, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Möglicherweise interessiert Sie auch:


Alle Informationen werden anhand der Daten von ABDATA Pharma-Daten-Service und der Fachinformationen oder der Packungsbeilagen erstellt. Sie dienen keinesfalls dazu, ein Präparat zu empfehlen oder zu bewerben oder die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker zu ersetzen.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Anmelden

TV Mittelrhein

Unser Service