Seitenanfang
Rufen Sie uns kostenlos an! 0800-PALMPHARMA od. 0800-7256742762

Produktsuche

erweiterte Suche

Kontakt zu uns

Palmpharma
Apotheke im Löhr-Center
Hohenfelder Str. 22
56068 Koblenz

Unsere Öffnungszeiten
Mo - Sa: 8:30 - 20:00Uhr

Tel.:
0261-12331
Fax:
0261-14812
E-mail:
apotheke-im-loehr-center@palmpharma.de

Besuchen Sie unsere Filiale vor Ort:

Palmpharma
Apotheke im Globus Koblenz
Jakob-Caspers-Str.2
56070 Koblenz

Unsere Öffnungszeiten
Mo - Sa: 8:30 - 20:00Uhr

Tel.:
0261-98839600
Fax:
0261-98839609
E-Mail:
apotheke-globus-koblenz@palmpharma.de

Palmpharma
Apotheke am Forum
Altlöhrtor 17
56068 Koblenz

Unsere Öffnungszeiten
Mo - Sa: 8:30 - 19:00Uhr

Tel.:
0261-9884890
Fax:
0261-98848929
E-Mail:
apotheke-am-forum@palmpharma.de

Palmpharma
Apotheke im Gewerbepark
Industristr. 18-20
56218 Mülheim-Kärlich
direkt neben Fahrrad Franz

Unsere Öffnungszeiten
Mo - Fr: 8:30 - 19:00Uhr
Sa: 8:30 - 18:00Uhr
Tel.:
0261 - 963960
Fax:
0261 - 9639629
E-Mail:
apotheke-im-gewerbepark@palmpharma.de

Unser Partner in Zell an der Mosel:

Palmpharma
Apotheke im Globus Zell
Fliehburgstr. 4
56856 Zell

Unsere Öffnungszeiten
Mo - Sa: 8:30 - 20:00Uhr

Tel.:
06542 - 969810
Fax:
06542 - 9698118
E-Mail:
apotheke-globus-zell@palmpharma.de

Bequem bezahlen

Versandkostenfrei

In ganz Deutschland ab einem Bestellwert von 50,-

In unserer Region ab einem Bestellwert von 30,- Euro!

Unsere Kosmetikfirmen

Gesundheitslexikon

Suche

Index

Grauer Star (Katarakt)

Was ist das? - Definition

Grauer Star ist eine Trübung der Linse im Auge, die zu einer Veränderung ihrer Brechkraft führt. Ein eingeschränktes Sehvermögen und Farbensinnstörungen sind die häufigsten Folgen.

Wie wird es noch genannt? - Andere Bezeichnungen

Katarakt
Linsentrübung

Wie kommt es dazu? - Mögliche Ursachen

Die Lichtdurchlässigkeit der Linse hängt in erster Linie von ihrem Wassergehalt ab. Dieser verringert sich im Verlauf des biologischen Alterungsprozesses, so dass die Linse mit zunehmendem Alter an Transparenz verliert. Eine Linsentrübung ist also eine normale Alterungserscheinung; entsprechend stellt der Graue Altersstar mit einem Anteil von 90 Prozent die häufigste Kataraktform dar. Andere Auslöser sind Allgemeinerkrankungen, die bewirken, dass sich die Bindegewebsproteine in der Linse verändern. Hierzu zählt an erster Stelle die Zuckerkrankheit. Auch nach Verletzungen, der Einnahme von Medikamenten (z.B. langdauernde Cortisongabe) oder Vergiftungen kann sich die Linse eintrüben.

Wie macht es sich bemerkbar? - Symptome

Eine Trübung der Linse ist stets mit einer Einschränkung des Sehvermögens verbunden. Auch Kontraste werden nur noch schlecht wahrgenommen. Der Patient sieht die Welt "wie durch einen Nebel". Da die eingetrübte Linse das Licht unregelmäßig bricht, wird es in alle Richtungen gestreut. Auf den Patienten wirkt das wie eine schmutzige Windschutzscheibe bei Gegenverkehr: Selbst bei normalen Lichtverhältnissen fühlt er sich geblendet. In vielen Fällen führt die Linsentrübung auch zu einer Farbabschwächung, die der Patient allerdings erst allmählich bemerkt.

Wie geht es weiter? - Verlauf und Komplikationen

Mit zunehmender Trübung der Linse nimmt die Sehschärfe weiter ab. Anfangs ist sie noch relativ gut, in Spätstadien aber so stark reduziert, dass der Patient nur noch einen Lichtschein wahrnimmt. Ist die Linse vollständig eingetrübt, kommt es zur Erblindung. Der Graue Star kann durch Operation beseitigt werden. In armen Ländern ist eine solche aber meist aus finanziellen Gründen nicht möglich - der Katarakt gehört hier zu den häufigsten, obwohl vermeidbaren Erblindungsursachen.

Verhaltenstipps

Unter- und Fehlernährung wie auch Rauchen und Alkohol begünstigen die Kataraktentwicklung. Daher sollte auf einen ausgewogenen und gesunden Lebensstil geachtet werden.
Kurzwelliges Licht fördert die krankhafte Veränderung der Linsenproteine. Es empfiehlt sich daher, Sonnenlicht zu meiden bzw. die Augen durch eine getönte Brille vor intensiver Sonneneinstrahlung zu schützen.

Bearbeitungsstand: 18.05.2012

Quellenangabe:
Mehrle, Augenheilkunde, Elsevier (Urban & Fischer), (2010), 8.Auflage


Die Information liefert nur eine kurze Beschreibung des Krankheitsbildes, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Sie sollte keinesfalls eine Grundlage sein, um selbst ein Krankheitsbild zu erkennen oder zu behandeln. Sollten bei Ihnen die beschriebenen Beschwerden auftreten, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Möglicherweise interessiert Sie auch:


Alle Informationen werden anhand der Daten von ABDATA Pharma-Daten-Service und der Fachinformationen oder der Packungsbeilagen erstellt. Sie dienen keinesfalls dazu, ein Präparat zu empfehlen oder zu bewerben oder die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker zu ersetzen.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer

Anmelden

TV Mittelrhein

Unser Service